Webinar „Neue Anwendungsmöglichkeiten und Herausforderungen für den 3D Druck durch sinterbasierte Verfahren“ mit Input des Fraunhofer IAPT

Termin: 18. Mai 2021, 13 - 14 Uhr

Die addit­ive Fer­ti­gung­s­tech­no­lo­gie innov­iert sich auch selbst ständig. Die noch ver­gleich­s­weise jun­gen sin­ter­basier­ten addit­iven Fer­ti­gung­s­tech­no­lo­gi­en wie den metall­basier­ten Fil­a­ment­druck und das Metall Bind­er Jet­ting bieten neuart­ige Mög­lich­keiten.

Seit vier Jahren leitet unser Red­ner Dr. Imgrund die Abteilung AM Prozesse am Fraunhofer IAPT in Ham­burg. Schwer­punkte der Abteilung sind die Entwicklung von Prozess­para­met­ern für neue met­al­lis­che und poly­merbasierte Werkstoffe für die addit­ive Fer­ti­gung, sow­ie die Entwicklung sta­biler, reproduzi­erbar­er und kos­tenef­f­iz­ienter Prozess­abläufe. Im Anschluss ist eine Frager­unde vorgese­hen. Das Webin­ar ist als MS Teams Meet­ing organ­is­iert, so dass die Mög­lich­keit zum direk­ten Aus­tausch per Bild und Ton mit den Ref­er­en­tinnen besteht.

Bitte melden Sie sich über die Ver­an­stal­tungs­daten­bank  der Han­del­skam­mer für die Ver­an­stal­tung an. Sie erhal­ten dann kurz vor dem Webin­ar die Zugangs­daten.

Neue Berichte über die 3D-Druck-Branche veröffentlicht

The Addit­ive Man­u­fac­tur­ing Land­scape 2020 – Key insights and trends into the addit­ive man­u­fac­tur­ing mar­ket von AMFG und The State of 3D Print­ing von Sculpteo geben Ein­blick in den aktuel­len 3D-Druck-Markt.

AMFG, ein Soft­ware-Entwick­ler für Auto­mat­is­ier­ungslösun­gen aus Lon­don, hat in seinem jähr­lichen Bericht über die Lage der addit­iven Fer­ti­gung 231 Unterneh­men und Insti­tu­tion­en betrachtet. Der Bericht bietet Ein­blicke in den aktuel­len 3D-Druck-Markt, gegliedert nach Hard­ware Man­u­fac­tur­ers, Soft­ware Vendors, Mater­i­als Sup­pli­ers, Post-Pro­cessing Man­u­fac­tur­ers und Research Insti­tu­tions. Der Bericht kom­mt u. a. zu dem Ergeb­nis, dass der Metall-Druck immer wichti­ger wird. Der Bericht ist online ver­füg­bar.

Der 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo ver­öf­fent­licht zum sech­sten Mal sein­en jähr­lichen Branchen­bericht, für den welt­weit 1.600 Teil­nehmer aus ein­er Vielzahl von Branchen welt­weit befragt wur­den. Sculpteo stellt u. a. ein­en stetig wach­senden Anwender­kre­is fest sow­ie ein­en Aufwärtstrend mit Blick auf die Produk­tion mit 3D-Druck. Der Bericht ist online ver­füg­bar.

Wohlers Report 2020 veröffentlicht

Wohlers Asso­ci­ates, eine US-amerik­an­is­che Con­sult­ing, hat kürz­lich die 25. Aus­gabe des sog. Wohlers Reports ver­öf­fent­licht, der aktuelle Zah­len zur Entwicklung der 3D-Druck-Branche welt­weit zusam­men­fasst. Der dies­jährige Bericht beschäftigt sich vor allem mit der starken Zun­ahme des 3D-Drucks in der Seri­en­produk­tion: So lie­gen laut Report die jähr­lichen Invest­i­tion­en in die Endteil­produk­tion im 3D-Druck-Ver­fahren 2019 welt­weit bei bald 1,5 Mrd. US-Dol­lar, im Ver­gleich zu unter 1,25 Mrd. US-Dol­lar 2018 und unter 0,25 Mrd. US-Dol­lar im Jahr 2009.

Der Bericht ist kos­ten­pf­lichtig, die Pressemel­dung ist hier abruf­bar.

„3Druck.com“ – Spezialseite zum Coronavirus

Welt­weit gibt es Ini­ti­at­iven, um das Corona-Vir­us zu bekäm­p­fen und die Fol­gen der Pandemie abzu­mildern. Auch die 3D-Druck-Branche will ihren Teil leisten. Das Online-Magazin „3D-Druck.com“ hat dah­er heute Son­der­seiten ver­öf­fent­licht, die aktuelle Ereign­isse rund um das Thema Coronavir­us und 3D-Druck behan­deln.

Klick­en Sie hier um die Web­seite aufzurufen.

© 2019 3D-Druck Netzwerk